Dienstag, 12. April 2016

Eierlikörkuchen



Heute habe ich mal wieder einen Klassiker für euch! :)

Und das Beste: Dieser Eierlikörkuchen ist - wie der Apfel-Amaretto-Kuchen - nach ein paar Tagen sogar noch besser als direkt nach dem Backen! ♥
Da ist er nämlich sogar noch fast zu fluffig und fein, dass man Angst haben muss, er zerbricht gleich...

Ich habe den Kuchen übrigens auch schon ein paar Mal gebacken, allerdings war er immer so schnell aufgegessen, dass ich überhaupt kein Foto machen konnte... :D


Zu Ostern habe ich jetzt die Gelgenheit genutzt, als Eierlikör wieder im Angebot war, und beschlossen, auch mal Osterlämmchen zu backen und zu verschenken! :)
Da mir aber bei den gekauften Osterlämmern vom Bäcker oder aus dem Supermarkt der Teig immer viel zu kompakt und langweilig ist, hat sich das Eierlikörkuchen-Rezept perfekt angeboten! ;)

Der Teig hat übrigens genau für 2 Osterlammformen (ca. 700 ml) gereicht - Wink des Schicksals! ;)


Rezept
für eine Gugelhupfform oder eine Kastenform oder ein Osterlamm oderoderoder... ;) 

Zutaten:

- 200 g weiche Margarine (oder Butter)
- 200 g Zucker
- 3 Eier
- 300 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 250 ml Eierlikör

Guss:
- 100 g Zartbitter-Kuvertüre



Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-Unter-Hitze) vorheizen und die Form fetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Margarine / Butter mit dem Zucker schaumig rühren.
Dann nacheinander die Eier unterrühren.

Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit dem Eierlikör dazugeben.

Jetzt nur noch solange rühren, bis sich alles gut vermischt und ein schöner, glatter Teig gebildet hat.

Den Teig in die Form füllen und etwa 30 - 40 Minuten backen (je nach Ofen und verwendeter Form die Backzeit anpassen!).

Kurz in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen.




Vor dem Dekorieren ein paar Stunden ruhen lassen - sonst ist der Kuchen noch zu fluffig und kann kaputt gehen! Und das wäre jetzt ja sehr schade... ;)

Ich habe den Gugelhupf diesmal mit über dem Wasserbad geschmolzener Zartbitter-Kuvertüre überzogen - als ich den Kuchen als Osterlämmchen gebacken habe, hatte ich sie einfach mit Puderzucker bestäubt.
Auch sehr lecker schmeckt dazu ein Zuckerguss aus Eierlikör und Puderzucker! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen